Beiträge von Padra Levingston

    Also wenn er muss, kann mein PC abheben wie ne Conny.

    Hm, jetzt bin ich neugierig. Kannst du das mal zeigen? :P

    Die H150i passt leider nicht rein, habe daher die H100i bestellt. Ist ja im Grunde die selbe Serie nur eben etwas kleiner. Dazu zwei Silent Wings 3, wobei ich hinterher lieber die

    Noiseblocker NB-eLoop gekauft hätte. Aber der Unterschied wird jetzt nicht bahnbrechend sein. Die Noctua waren mir dann doch ein wenig zu teuer ^^.

    Schattenwolf64 Aktuell habe ich mehr Zuluft als Abluft (zwei rein, einer raus), was eins der Probleme ist. Das hat sich bestätigt als ich die Seitenverkleidung abgenommen habe. Die Wärme hat sich nicht mehr so gestaut und im Idle hatte ich nach kurzer Zeit 7° weniger. Mehreren Quellen zufolge ist es etwas wichtiger die warme Luft abzuführen als kalte zuzuführen, weshalb ich die Lüfter für die AiO nach draußen pusten lassen werde (zwei rein, drei raus). Meine Festplatten sind in den ersten zwei Slots von oben, also quasi nicht vor den Lüftern.


    Aber danke für den Tipp. Ich bestell zur Vorsicht noch ein Y-Kabel mit, dass wen die Lüfter von Corsair unter Last leise genug sind, ich bei Bedarf die Silent Wings 3 an die Seite packen kann.

    Hab einen weiteren Test gemacht. Ich habe die Seitenverkleidung abgenommen, um zu überprüfen ob eventuell das Abführen der Wärme das Problem sein könnte.


    CPU Takt laut Task-Manager: 4,30GHz

    Desktop + TS: 42°C (-6°C)

    --------------------------------------

    CPU Auslastung: 70-75%

    CPU Temp: 68-71°C (-9°C)

    --------------------------------------

    CPU Auslastung: 80-85%

    CPU Temp: 73°C


    Ergebnis: Die 80°C konnte ich nicht erreichen. Ich muss also mehr Wärme aus dem Case ableiten UND eine neue CPU-Kühlung anschaffen.


    Also ich hab mir nochmal das Gehäuse genau angeguckt:

    !Theoretsich! könnte man oben eine AiO 240 verbauen.

    Laut Herstellerwebsite kann man oben 2x120mm Lüfter verbauen, aber keine AiO.


    Variante 1 - AiO - 170€

    Die "Corsair Hydro Series iCUE H100i RGB Pro XT" kostet aktuell 130€ und viele tauschen die Lüfter direkt aus, weil die unter Last einfach zu laut werden.

    Es kommen also nochmal 2x "be quiet! Silent Wings 3" für 40€ hinzu.

    Was mich stört ist, dass viele von Lufteinschlüssen generell in AiOs berichten und es dann zum "Klackern" kommt.

    Zudem weiß ich nicht wie effektiv das Ganze ist, wenn die zwei Lüfter die warme Luft vom Case gegen den Radiator nach außen pusten.

    Die Luft durch den Radiator nach außen ziehen (also Lüfter außen anbringen) ist nicht möglich.

    Es würden aber dann insgesamt quasi 2 Lüfter rein (vorne) und 3 Lüfter raus (hinten/oben) pusten, was das Problem mit der Abwärme direkt mit beheben könnte.


    Variante 2 - Luft - 110€

    Den "be quiet! Dark Rock Pro 4" gibt es für 70€. Ist halt echt ein Geschoss ^^. Könnte nicht passen und ich müsste auf den "be quiet! Dark Rock 4" ausweichen.

    Um die Luft besser abführen zu können, würde ich dazu zwei 2x "be quiet! Silent Wings 3" für 40€ hinzukaufen und oben am Case anbringen.

    Ca. 5€ für Y-Kabel kämen noch hinzu.


    Für welche Variante sollte ich mich entscheiden? ;(


    AiOLuft
    Vorteile- All in One
    - Mehr Platz im Case
    - Problem der Abwärme direkt gelöst
    - RGB bringt 10% mehr Leistung ;-)
    - Langlebig
    - Kein Risiko wegen Wasser
    Nachteile- Nicht für die Ewigkeit / Wasser kann nicht nachgefüllt werden
    - Wasser bedeutet Risiko
    - Mögliche Lufteinschlüsse
    - Nicht so effektiv wie Wasser?
    - Beim Ein/Umbauen muss die Graka raus

    Danke Xeus für die Tipps. Leider kann ich die Corsair H115i nicht im Gehäuse verbauen. Nur eine AiO mit einem Lüfter würde hinten passen, denke aber dass da einfach zu wenig Kühlleistung kommt.

    Nachtrag:

    OBS Aufnahme

    Bitrate: 6000 Kbps

    Profile: high

    Kodierer: NVIDIA NVENC H.246 (new)


    Daten SC + OBS

    CPU Takt laut Task-Manager: 4,30GHz

    CPU Auslastung: 70-75%

    CPU Temp: 78-80°C

    GPU Auslaustung: 50% (+-10%)

    GPU Temp: 58°C (ist aber auch Standard so)

    60 FPS


    Ich werde wohl mal den "be quiet! Dark Rock 4" und "be quiet! Dark Rock Pro 4" bestellen und schauen,

    welche ins Gehäuse passt. Denke eine Höhe von 160mm ist schon zu groß =/


    Bevor ich bestelle: noch irgendwelche Vorschläge? =)

    Huhu,


    ich bin mit der Kühlung meiner CPU unzufrieden und suche nach einer Lösung.

    Dabei habe ich schon aufgrund der Temperatur im BIOS das "Long Duration Power Limit" von AUTO auf 95 gestellt, sodass "CPU Package" bei 95W (von Intel empfohlen) und nicht mehr bei 135W und mehr liegt. Es beschneidet aber auch merklich die Leistung. PC steht recht offen auf dem Tisch.


    Erstmal meine PC-Daten (nichts ist getaktet):

    CPU: i7-8700K 3,7GHz

    CPU-Kühlung: Alpenföhn Ben Nevis Advanced

    MoBo: AsRock Z370 Pro4

    GPU: KFA2 RTX 2070 SUPER (8GB)

    RAM: 32GB

    Gehäuse: Cooler Master Storm Scout 2 Advanced


    Testergebnisse prime95: 70°C

    Desktop + TS: 48°C

    Star Citizen: 75°C 57FPS

    Star Citizen + OBS Aufnahme: 80° 40FPS


    Ohne den Eingriff ins BIOS lag gestern die Temperatur bei

    Desktop + TS: 48°C

    Star Citizen: 80°C 60FPS

    Star Citizen und OBS: 90°C 43FPS


    OBS Aufnahme

    Bitrate: 6000 Kbps

    Prozesserauslastung: faster

    Kodierer: x264


    Kriterien

    Keine Custom WaKü ;-)


    Ist mein Lüfter zu schlecht? Eigentlich sollte der mit CPUs bis 150W klar kommen.

    Wenn ja, welchen Lüfter sollte ich nehmen?

    Den Noctua NH-D15?

    Oder doch lieber WaKü?

    Wenn ja, laut Gehäusehersteller geht eigentlich nur hinten eine dran mit nur einem Lüfter. Scheint mir etwas zu schwach.

    Verwende ich eine Wärmeleitpaste (Arctic MX-2 5.6W/mK) mit einer zu geringen Wärmeleitfägihkeit?


    Fragen über fragen =/


    PS: Paste habe ich erst vor kurzem erneuert. Davor war die Temperatur 2-3° höher.

    So Fix und Reset der temporären DB war erfolgreich. Meine zuvor gekauften Schiffskomponenten waren wieder da und ich konnte meine Schiffe wieder ausstatten.

    aUEC und Co. waren auch vorhanden, duplizierte Schiffe sind aus dem Terminal entfernt worden =)

    Für mich ist der Patch nun besser spielbar als 3.8, mit Ausnahme der FPS - die sind wirklich schlechter geworden.

    Im Durchschnitt habe ich 30 FPS, manchmal auch 20. Selten 45.

    Maverick Pearson

    1. Frage: Wie willst du den Shit eigentlich fliegen, ohne dass eine davon vorher verstaubt?

    2. Frage: Was sagt eigentlich deine Frau dazu?

    3. Frage: Wie schauts eigentlich mit deinem Testament aus? Steht deine Tochter als Erbin der Flotte drin? Wenn nicht, ich könnte noch einen Papa gebrauchen ;):saint:

    So, das Upgrade von der 315p zur Drake Corsair hat mich auch satte 162€ gekostet >.< Autsch.

    Anfangs hab ich einen Schrecken bekommen, weil ich die Corsair auf der Website in meinem Hangar nicht mehr gefunden habe.

    Dann ist mir aufgefallen, dass die 315p kein Standalone Schiff war, sondern dem Bounty Hunter Package angehörte. Und da war sie dann auch ^^.

    Also wenn das vom Schicksal kein Wink mit dem Zaunpfahl ist....

    Aktuell ist das Ship-Upgrade zur Sabre im Angebot und limitiert. Anstatt also 184€ für eine Sabre zu bezahlen, zahlt man "nur" 162,44€. Da ich mich dazu entschieden habe die Hornet UND die Cutlass zu behalten (weil sie noch ein KLO bekommt!), hab ich mir kurzerhand die Pisces mit LTI (43,32€) zugelegt und auf die Sabre geupgradet (119,12€).

    Hab da nun also auch LTI + IAE ^^.

    Ist die Nemesis nicht ein "Fanschiff"? Also nichts von Seiten CIG?


    Am 12. Dezember oder so soll die Crusader Ares vorgestellt werden. Ein Light-Fighter. Aber darauf warte ich nicht.


    Ich fand die Banu Defender ganz nice aber im Grunde scheinen mir die zwei Betten ohne Rest (Klo, Dusche und Co.) irgendwie sinnlos und sie hat keinen Schleudersitz.


    Nun hab ich gestern erfahren, dass die Cutlass noch eine Toilette dazu bekommt und auch ein Cyclone theoretisch hinten rein passt.

    Je nachdem wie teuer die ganzen Upgrades sind, hole ich mir vielleicht die Sabre zusätzlich und die Cutlass "überlebt".

    Bezüglich Bodenfahrzeuge:

    Ein geschlossenes Fahrzeug wäre tatsächlich sinnvoller, aber da werd ich dann noch warten, was noch so alles an Fahrzeugen kommen soll. Vielleicht kommt irgendwann noch ein kleineres Gefährt was geschlossen ist =)


    Das mit LTI ist nice, dann bin ich ja beruhigt ^^


    Skins interessieren mich tatsächlich gar nicht, von daher muss ich nicht wirklich warten.

    Aber die paar Impressionen von euch haben mir in der Tat schon ein wenig weitergeholfen :-)

    Huhu =)

    durch die Expo bin ich nun hin und her gerissen. Ich spiele mit dem Gedanken, meine aktuelle Flotte zum Teil zu upgraden bzw. zu vergrößern.


    Meine aktuelle Flotte besteht aus folgenden Schiffen (alle mit LTI):

    315p (Pathfinder)

    F7C-M Super Hornet (Medium Fighter)

    Cutlass Black (Medium Fighter / Medium Freight / Multi)


    Ins Auge gefasst habe ich diese Schiffe:

    The Corsair (Exploration / Multi)

    Sabre (Stealth Fighter)


    Warum will ich upgraden?

    Die 315p hatte ich mir "damals" für Erkundungszwecke zugelegt. Sie ist durch das Redesign hübscher geworden aber mittlerweile ist klar geworden, dass es mit einer kleinen 315p nicht viel zu entdecken geben wird, da sie doch recht klein ist und auch nicht so viel Power besitzen wird, um gescheit etwas entdecken zu können.

    Die Super Hornet ist schön nostalgisch und ich mag das Design sehr. Aber die Platzierung der Waffen an den Flügeln ist dahingehend suboptimal, dass die Flügel meist das erste sind, was an einem Raumschiff in einem Dogfight abgeschossen wird. Da sie aber als Raumüberlegenheitsjäger gilt und doch recht robust sein soll, kann sich an den Umstand vielleicht noch was ändern.

    Die Cutlass Black mag ich auch eigentlich sehr, das Design ist schön rustikal und ..... dreckig ;) Zudem ist sie gut bewaffnet, hat zwei Betten, zwei Sitze + Turm und direkt an der Laderampe können noch weitere 6 Personen sitzen. Man kann damit ein paar Leute sowie etwas Fracht transportieren und dabei sich ein wenig zur Wehr setzen. Dafür ist sie nicht so stark gepanzert und hat keinen Schleudersitz. Ein top Allrounder mit kleinen Defiziten.


    Was will ich zu Beginn von SC grob machen?

    Hauptsächlich im Namen des Corps fighten, zur Entspannung ab und zu Entdecken (das aber auch gerne mit Freunden) und (falls mal der Fighter repariert werden muss und zu wenig Zeit zum Entdecken ist) etwas Fracht durch die Gegend schippern, um ein paar UECs für die nächste Fighter-Reparatur parat zu haben. Wichtig ist mir dabei, dass man die Schiffe im Normalfall alleine fliegen kann und nicht auf eine Eskorte angewiesen ist.


    Wie würde ich nun also vorgehen?

    Die 315p zur Corsair upgraden - Die Corsair ist meiner Meinung nach, im Gegensatz zur Conni, im Inneren sinnvoll strukturiert, gerade was die Kabinen für die Crew angeht oder die Trennung zum Frachtraum. Sie kann entweder Fracht oder einen Rover transportieren oder man macht einen Kompromiss zwischen Fracht und z.B. einem Bike. Die ist durch die Bewaffnung wehrhaft, besitzt aber weniger Panzerung, keine Schleudersitze oder Escapepods (typisch Drake). Zudem mag ich das Design allgemein und die Flügelstellung. Diese könnte aber zum Teil wie bei der Hornet zu Problemen führen. Wermutstropfen: sie ist auf der Roadmap noch nicht zu finden =(.


    Die Cutlass Black zur Sabre upgraden - durch die Corsair und Sabre wäre das Transport- und Fightpotential der Cutlass Black überflüssig.


    So hätte ich die Corsair primär für Entdeckungen, zur Not aber als Transporter.

    Eine Sabre als fähigen primären Fighter und

    eine Super Hornet als Backup für die Sabre.


    Macht das Ganze soweit Sinn? Gibt es vielleicht noch "bessere" oder "sinnvollere" Alternativen zur Corsair, die nicht wesentlich teurer sind?

    Welches Bodenfahrzeug wäre für die Corsair am sinnvollsten?

    Wenn ich die Upgrades durchführe, behalte ich dann die LTI?


    Ich freue mich schon auf eine rege Diskussion :)