Beiträge von ATiX

    Ich bin auch kein Dogfighter und alles andere als ein guter Pilot. Dennoch habe ich mich vor rund drei Jahren in die zwei Sticks verliebt. Ja, anfangs war es ein wenig gruselig für mein Hirn gegensätzliche Bewegungen zu koordinieren und es fühlte sich falsch an, aber nach kurzer Zeit und und ein bisschen Überwindung hat es super geklappt. Und heute würde ich das nicht mehr missen wollen.


    Letztlich muss aber jeder für sich das richtige Setup finden. Genau dafür ist die Ausbildung ja da - speziell später der Flightman (den kannst du angehen, sobald du Corpsmate geworden bist). Das Ziel dieser Ausbildung ist es, dass du das für dich beste Setup findest und damit klarkommst. Und wenn es dann klappt, ist es auch ganz egal, wie es im Detail aussieht (es soll hier sogar Leute geben, die den FPS-Part mit dem Joystick spielen, weil sie keine Tastatur haben - verrückt :* ). Ich nutze beispielsweise auch eher ne lustige Kombi, indem ich "Throttle forward" und "Throttle back" auf den Pedalen habe und quasi wie beim Autofahren beschleunige. ;) Andere haben das eher auf dem linken Stick und dort habe ich auf der Y-Achse das Strafen nach oben und unten (sowie rechts/links auf der X-Achse und das Rollen auf der Z-Achse).


    Und mein Throttle - nun, wie Mary Lene Drake weiter oben schon schrieb, hab ich den primär aus Immersionsgründen: da habe ich den Speed Limiter drauf, den ich damit ziemlich genau einstellen kann und wenn ich mal die direkte Schubkontrolle über den Throttle haben möchte, kann ich das mit einem Knopfdruck switchen und ich brauche nicht die ganze Zeit mit dem Fuß auf dem Pedal stehen.


    Wie gesagt, du musst letztlich das finden, was sich für dich gut und richtig anfühlt. Wenn du aber die zwei Sticks eh schon hast, würde ich sie noch nicht gedanklich komplett verbannen, denn von vielen Spielern wird es als die beste Variante angesehen, Star Citizen zu spielen.

    Oh man ATiX....du kannst es nicht lassen, oder? Wie bist du eigentlich zu ner Frau gekommen? :frauchen:


    Und gleich kommt noch Nind'ja mit seinem Kommentar über die Schuhe.


    Perlen vor die Säue bei euch....:hammer:

    Mein Erfolgsrezept bleibt mein Geheimnis. 8)


    Davon abgesehen gibt es auch genug Frauen, die mit ner offenen und ehrlichen Meinung klarkommen und die nicht direkt losplärren, wenn man ihnen nicht nach dem Mund quasselt. :* Und wenn andere Damen die Wahrheit nicht wahrhaben wollen, ist es ja nicht mein Problem. :rolleyes:;)

    Also ich nutze VR ausschließlich über Steam - und da dann mit SteamVR. Entweder starte ich ein VR Spiel dann direkt aus SteamVR heraus, alternativ fragt die Desktop-Version von Steam ja bei einem VR-fähigen Spiel, ob ich das Spiel im Desktop oder VR-Modus starten will.


    Zusätzliche Installationen sind nicht nötig, es wird einfach der entsprechende Spielmodus gestartet.

    Willkommen bei uns im Forum redstars667 - und viel Erfolg beim Gespräch heute Abend! :) GameGlass ist in der Tat eine coole Variante, die ich neben den Sticks auch gerne nutze. Im Grunde ist die Entwicklung für Star Citizen auch schon "fertig". D.h. nicht, dass nicht neue Shards hinzukommen, wenn es neue Tätigkeiten im Spiel gibt oder das nicht weiter optimiert wird - aber alles was bereits in der App ist, funktioniert auch final.


    Es soll aber auch noch eine Unterstützung für weitere Spiele geben, derzeit kann man GameGlass nur in Star Citizen oder Elite Dangerous einbinden.

    Das ist ja richtig scheiße! Ich habe gerade extra nochmals im Keller geschaut, ob ich irgendwo noch eine meiner beiden alten GTX 970 rumfliegen habe. Aber wie ich mir schon dachte, habe ich die inzwischen weg gegeben (war mir aber nicht mehr ganz sicher). Und meine letzte GTX 1080Ti ist inzwischen im Rechner meiner Tochter verbaut. Somit hab ich leider nix mehr rumliegen.


    Die RTX 3070 gibt es aber immer mal wieder. Aktuell beispielsweise hier (jedenfalls zwei Varianten):

    https://www.notebooksbilliger.…a/geforce+rtx+3070+nvidia


    Ob 719,00 EUR angemessen sind, weiß ich nicht - ich habe den Originalpreis gerade nicht im Kopf. Die Stromversorgung sollte übrigens nicht das Problem sein. Soweit ich weiß, hat nur die Founders Edition die neuen Stecker (glaube ich zumindest) und selbst wenn, liegt bei dieser Generation noch ein Adapter bei. Und in Sachen Netzteil: Asus empfiehlt bei der RTX 3070 ein Netzteil ab 650W - je nach verbauter CPU (ab nem Ryzen 9 / Core i9 werden 750W empfholen). Da könnten 600W schon noch ausreichen, wenn du ein gutes Marken-Netzteil mit einem vernünftigen Wirkungsgrad hast. Die Hersteller sind da ja gerne auf der sicheren Seite und legen die Werte etwas höher an.

    Muss man sehen... Was ich bisher lesen und sehen konnte, sind die neuen AMD-Karten zwar wirklich sehr schnell, aber kommen in Sachen Raytracing nicht ansatzweise an Nvidia heran. Ähnlich vermute ich es beim DLSS-Äquivalent. Auch hier sehe ich Nvidia derzeit vorne, DLSS wurde auch erst jetzt in der Version 2.0 wirklich gut, die erste Iteration war noch nicht der Brüller.


    Was aber nicht von der Hand zu weisen ist: AMD hat bei den CPUs und bei den GPUs einen super Job gemacht und ich hätte nicht gedacht, dass sie so nah herankommen (speziell nicht bei den Grafikkarten). In Sachen CPU bin ich im letzten Jahr schon zu AMD gewechselt und mit meinem Ryzen 9 3900X bin ich nach wie vor sehr zufrieden. Mal schauen, wie es weitergeht - im nächsten Jahr wird es spannend und da sehe ich AMD dann auch in allen Punkten mit Nvidia gleichauf (oder sogar mal davor - gab es ja schon länger nicht mehr (hallo 9700Pro - das waren noch Zeiten ;) )). Und in Sachen Preis/Leistung ist die AMD-Kombi schon jetzt unschlagbar! Wieder echte Konkurrenz ist wirklich top. :thumbup:


    Aber für die nächsten zwei, drei Jahre wird mir meine 3090 reichen. Und momentan bin ich einfach happy, dass alles so fluffig läuft - auch in 4K, egal was ich spiele. :)

    Oder ne 3080ti im Januar? Wenn man da schnell genug beim bestellen ist, dürfte das weit wirtschaftlicher sein. Oder anders ausgedrückt. Mach nicht die selben Fehler wie ich.

    Achja ATiX ich bin jetzt auch umgesattelt, da von Gigabyte auf einmal welche auf Lager waren. Nun hab ich auch seit 2 Tagen eine 3090 im Case.

    Glückwunsch! :) Die Asus-Modelle scheinen sehr schwer zu bekommen sein. An sich schade, ursprünglich wollte ich eigentlich die ROG Strix; aber mit meiner Karte von MSI bin ich jetzt durchaus auch zufrieden. Und so riesig ist der Unterschied eh nicht - die 3090 läuft von Haus aus schon stark am Limit, da ist dann so oder so nicht viel mit übertakten drin (unter einigermaßen normalen und realistischen Umständen wohl maximal 10%, was ich so gelesen habe).


    Unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit darf man ne 3090 natürlich nicht sehen, da kann man nur verlieren. Die AMD 6900 XT ist möglicherweise auch einen Blick wert, es scheint ne durchaus sehr gute Karte zu einem "vernünftigen" Preis (natürlich immer noch teuer - aber kein Vergleich zur 3090) zu sein. Für mich war es aber dennoch keine Option, denn auf Raytraycing und DLSS will ich nicht verzichten - und da hat Nvidia die Nase vorn.

    Da soll nochmals einer sagen, 24GB VRAM wären zum Spielen völlig überdimensioniert... =O



    Fast 20GB in der Spitze und konstant über 12GB. Soviel dann zum Thema 10GB reichen derzeit locker (die Aussage konnte man in den letzten Wochen ja an vielen Stellen lesen, in Bezug auf zu wenig VRAM der RTX 3080).


    Und je nach Region war die konstante VRAM-Last sogar höher - hier fast 16G:


    Lucius geht schon, die Bikes sehen dann halt aus wie Ameisen:)

    Aha - na zum Glück ist das bei obigen Aufstellung nicht der Fall! Deine Bikes wirken geradezu detailliert und springen einem bei der durchaus sehr überschaubaren Darstellung von nur 50 Fahrzeugen direkt ins Auge! :rolleyes::*


    Angenehmer Nebeneffekt: ich weiß nun, dass meine Augen noch nicht schlechter geworden sind, denn ich konnte beim erforderlichen Zählen alles auf Anhieb erkennen - selbst diese Pixel-Bikes. :D