Beiträge von Ronin

    Wichtig ist immer locker bleiben...das Spiel wird irgendwann wieder Spaß machen. Wenn man mit 0 Erwartungen an die Patches geht (und damit meine ich auch dass man überhaupt spielen kann) dann kann man auch nicht enttäuscht werden. Jedenfalls mache ich es so. Bin immer wieder froh und dankbar für jede Stunde, die ich spielen kann...

    Sehr geehrtes Corps,


    in diesem Thread hat das Corps viele Momente festgehalten, die es durchaus wert sind, von allen gesehen zu werden. Aus diesem Grund wird unsere PR Screenshots aus diesem Thread auf unseren Social Media Kanälen verbreiten. Indem ihr Screenshots hier postet, erklärt ihr euch automatisch damit einverstanden, dass wir diese Screenshots verwenden dürfen.


    Wer aus welchem Grund auch immer nicht möchte, dass sein Screenshot verbreitet wird, kann das mit einer Konvo an Ronin kundtun.


    Wir danken euch für eure Mühe und möchten euch weiter motivieren, die schönen Seiten von Star Citizen hier mit uns zu teilen, damit alle etwas davon haben. Denn nur allzu leicht lässt man sich von Bugs und fehlenden Inhalten runterziehen, aber wie dieser Thread beweist, sorgt das Spiel jetzt schon für atemberaubende Momente.


    MfG,


    Ronin

    Huecke


    Hallo, junger Spieler mit geringem Einkommen hier. Sorry, das ist Quatsch.


    Je mehr Andere Geld in das Spiel stecken, desto weniger muss ich bezahlen um die Entwicklung zu unterstützen. Und als Bonus kriegen die noch Schiffe für ihre Spende, die ja vielleicht auch im Corps genutzt werden können:)


    Also in meinen Augen, könnt ihr so viel spenden wie ihr wollt und von mir aus das auch allen erzählen. Ich bedanke mich sogar dafür, dass durch euch das Spiel noch besser wird.


    Ich hab keine Ahnung, warum das einschüchternd wirken soll, dass Andere mehr Geld haben und ausgeben können. Das trifft in meinem Fall auf so gut wie jeden hier im Corps zu. Es steht ja keinerlei Erwartungshaltung dahinter, dass ich genauso viel spenden muss. Keder so viel, wie er kann und möchte.


    Also spendet bitte weiter, wenn ihr wollt, und erzählt auch gerne davon. Wir profitieren alle davon.


    MfG


    Armer Student

    Keines meiner Schiffe hat LTI und ich sehe auch keinen Grund, das zu kaufen. Ich persönlich gehe davon aus, dass man Versicherungen verlängern können wird. Und wenn nicht, dann muss mich jemand mitnehmen ;(


    Aber da mache ich mir hier im Corps keine Sorgen...Wir haben ja jetzt schon mehr Schiffe als wir jemals besetzen können. Ich bin also zuversichtlich, dass es auf irgendeinem Schiff hier im Corps einen Platz für mich gibt :)

    Beste Lösung: Maus + Tastatur


    Die beste Entscheidung meines Lebens. ;)8)


    Kein Konfigurieren, kein Programmieren oder sonst irgendwas. Ich hatte noch nie irgendwelche Steuerungsprobleme. Ich kann das nur jedem empfehlen, der gerade bei ständig wechselnden Flugmodellen die Umstellung minimal halten möchte.


    Joysticks etc. kann ich immer noch auspacken, wenn SC ein Flugmodell hat, auf das man sich verlassen kann (Release).

    Falls du Interesse an einer Fortsetzung deiner kreativen Tätigkeit im Corps hast, dann bin ich sicher, dass die Abteilungsleiter der Crash Creatives (Maverick und Eribus) sich über eine Nachricht von dir freuen würden.

    Hi jokerfaize,


    ich denke dein Beitrag hätte besser in den Fragen zum C.R.A.S.H Corps Thread gehört.


    Nun zu deiner Frage. Nur die Grafiker des Services Crash Creatives haben Zugriff auf den internen Bereich des Services. Die meisten der kreativen Arbeiten findest du hier im Forum, nicht zuletzt das Forum selbst. Über viele Werke der Creatives stolperst du auch im Laufe deiner Ausbildung, in Form von Handbüchern und Handouts.


    Falls du an einer kreativen Mitarbeit interessiert bist, kannst du dich mit einer Konversation an Eribus und Maverick Pearson bewerben.


    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.


    MfG,


    Ronin

    DaSoul, du hast natürlich absolut recht, genau so sollte es laufen. Dieser "Pool aus Membern, die sich mit ethischer Entscheidungsfindung" auskennen existiert aber doch schon: das Community Executive Bureau. Und das Komitee, das Regeln für alle verbindlich festlegt ist das Strategic Command.

    Das Strategic Command wird sich in ihren Überlegungen sicher auf die Einschätzungen des CEB verlassen und diese in den Definitionsprozess einbeziehen.


    Ich bin überzeugt, dass man allein dem SC die Last, dies entscheiden zu müssen, nicht aufbürden sollte - vielleicht ist das ein Thema, das einer Taskforce bedarf? Diese wird unter Umständen sogar dauerhaft eingerichtet werden müssen, da es immer wieder zu Entscheidungsfällen kommen wird... Evtl. müsste hierfür sogar ein eigenes (dauerhaftes) Gremium geschaffen werden?

    Du hast den perfekten Grund geliefert, warum es keine Taskforce zu dem Thema geben kann. Taskforces sind nach Defnition temporäre Arbeitsgruppen, die einen definierten Anfang und ein definiertes, messbares Ende haben. Und das dauerhafte Entscheidungsgremium hast du auch schon angesprochen: das Strategic Command. ;)

    Ich bin davon überzeugt, dass das Strategic Command uns eine zuverlässige, eindeutige und vertretbare Richtline erarbeiten kann und wird.


    Schönes Beispiel mit der weißen Rose! Das sollte man auf jeden Fall beachten.

    Zitat von Ethos

    Als privater Sicherheitsdienstleister sind wir überall dort gern gesehen, wo Verfassung, Recht und Gesetz gelten. Diese zu verteidigen, ist unser Auftrag.

    Die UEE muss mich nicht beauftragen. Das übernehm ich gratis... 8)


    Klar ist es schwer zu sagen, ob der jetzt wirklich Drogen an Bord hat, aber dazu hab ich ja auch gar nichts gesagt. Wenn ich WEIß, dass jemand Drogen an Bord hat, werde ich ihn stoppen. Auftragsmorde ist für mich zu allgemein. Kopfgelder der UEE zu kassieren ist kein krimineller Akt, ganz im Gegenteil. Selbst wenn kein Kopfgeld vorliegt, glaube ich, dass ich im Sinne des Ethos handle, wenn ich bestätigte Kriminelle ausschalte. Generell lasse ich aber lieber einen Schuldigen laufen, als einen Unschuldigen anzugreifen. So etwas muss man dann im Einzelfall rechtfertigen können.


    Genau wie du finde ich die Diskussion richtig und wichtig. Ich finde es sehr gut, dass sich das SC damit beschäftigt, damit wir in Zukunft besser einschätzen können, wie wir uns in solchen Streitfragen zu verhalten haben.

    Selbst das beschießen von Leuten die Illegale Ware einkaufen ist nach meinem Verständnis gegen unsere Regeln, da wir nicht als Executive fungieren und nur Auftrags-Retter & Beschützer sind die sich nirgends aktiv einmischen.

    Wie soll man denn Leute beschützen, wenn man nicht gegen die Piraten/Kriminellen vorgeht?


    Meine Interpretation/Meinung:


    Wer illegale Waren kauft, ist kriminell. Wer sie dann auch noch transportiert und weiterverkauft, muss aufgehalten werden. In meinen Augen tut jeder, der das Schiff eines Drogenschmugglers angreift, das richtige. Das Argument mit dem Testen der Mechaniken funktioniert auch andersherum. Ich teste nunmal gern, ob Drogen-Schmugglerschiffe auch so toll explodieren, wie sie es sollten. ;)


    Ich bin sehr gespannt darauf, wie das SC das sieht. Ich wünsche euch natürlich auch einen guten Rutsch und ein tolles Jahr 2019!

    Dem Sprachgebrauch möchte ich mich nicht anschließen! Es mag unser erklärtes Feindbild sein, aber dahinter steckt immer noch ein Mensch... Ein Idiot? Das vielleicht - aber wir sollten meiner Ansicht nach trotzdem niemanden durch die Bezeichnung "Müll" entmenschlichen...

    Mir ist der Mensch hinterm Bildschirm egal, ich sehe in Piraten Gegner, die ich entsorge. Alles auf Spiel-Ebene. Nicht mehr, nicht weniger.

    Ich schieße nie zuerst.