Kühlung für meine CPU

  • Huhu,


    ich bin mit der Kühlung meiner CPU unzufrieden und suche nach einer Lösung.

    Dabei habe ich schon aufgrund der Temperatur im BIOS das "Long Duration Power Limit" von AUTO auf 95 gestellt, sodass "CPU Package" bei 95W (von Intel empfohlen) und nicht mehr bei 135W und mehr liegt. Es beschneidet aber auch merklich die Leistung. PC steht recht offen auf dem Tisch.


    Erstmal meine PC-Daten (nichts ist getaktet):

    CPU: i7-8700K 3,7GHz

    CPU-Kühlung: Alpenföhn Ben Nevis Advanced

    MoBo: AsRock Z370 Pro4

    GPU: KFA2 RTX 2070 SUPER (8GB)

    RAM: 32GB

    Gehäuse: Cooler Master Storm Scout 2 Advanced


    Testergebnisse prime95: 70°C

    Desktop + TS: 48°C

    Star Citizen: 75°C 57FPS

    Star Citizen + OBS Aufnahme: 80° 40FPS


    Ohne den Eingriff ins BIOS lag gestern die Temperatur bei

    Desktop + TS: 48°C

    Star Citizen: 80°C 60FPS

    Star Citizen und OBS: 90°C 43FPS


    OBS Aufnahme

    Bitrate: 6000 Kbps

    Prozesserauslastung: faster

    Kodierer: x264


    Kriterien

    Keine Custom WaKü ;-)


    Ist mein Lüfter zu schlecht? Eigentlich sollte der mit CPUs bis 150W klar kommen.

    Wenn ja, welchen Lüfter sollte ich nehmen?

    Den Noctua NH-D15?

    Oder doch lieber WaKü?

    Wenn ja, laut Gehäusehersteller geht eigentlich nur hinten eine dran mit nur einem Lüfter. Scheint mir etwas zu schwach.

    Verwende ich eine Wärmeleitpaste (Arctic MX-2 5.6W/mK) mit einer zu geringen Wärmeleitfägihkeit?


    Fragen über fragen =/


    PS: Paste habe ich erst vor kurzem erneuert. Davor war die Temperatur 2-3° höher.

  • Nachtrag:

    OBS Aufnahme

    Bitrate: 6000 Kbps

    Profile: high

    Kodierer: NVIDIA NVENC H.246 (new)


    Daten SC + OBS

    CPU Takt laut Task-Manager: 4,30GHz

    CPU Auslastung: 70-75%

    CPU Temp: 78-80°C

    GPU Auslaustung: 50% (+-10%)

    GPU Temp: 58°C (ist aber auch Standard so)

    60 FPS


    Ich werde wohl mal den "be quiet! Dark Rock 4" und "be quiet! Dark Rock Pro 4" bestellen und schauen,

    welche ins Gehäuse passt. Denke eine Höhe von 160mm ist schon zu groß =/


    Bevor ich bestelle: noch irgendwelche Vorschläge? =)

  • Also ich hatte bevor ich aus WAKÜ gestiegen bin auch als einen Dark Rock Pro4 und das ding ist der Hammer. Erstens sehr gute Kühlleistung sowie ist das ding nicht zu hören! Ich verbaue bei mir immer nur BeQuiet Silent Wings 3. Eventuell wäre auch eine All in One Wasserkühlung was für dich mit anderen Kühlern? ich würde da die Corsair H115i Raten die habe ich jahrelang ohne Probleme genutzt und läuft auch jetzt noch als Kühlung für den PC von Jenova mit nem 6700k der übertaktet auf ich glaube 4ghz sind.

  • Danke Xeus für die Tipps. Leider kann ich die Corsair H115i nicht im Gehäuse verbauen. Nur eine AiO mit einem Lüfter würde hinten passen, denke aber dass da einfach zu wenig Kühlleistung kommt.

  • Also, hab von dem ganzen Streamingkram keine Ahnung, aber viellecht hilft dir meine Erfahrung bei der Kühlung weiter:


    Ich hab mir damals, zum Gehäusewechsel eine AiO-Kühlung mit 1*120mm Radiator geholt, weil das neue Gehäuse zu klein für meinen großen Luftkühler war.

    Seitdem läuft die bei mir in einer Push-Pull-Konfig, sprich, ich habe den Radiator jeweils vorn und hinten mit einem Lüfter versehen. Und das funktioniert bei meiner CPU echt gut.

    Ich hab nen FX-8350 aufgetaktet auf 8*4,8 GHz und der hat ne Leerlauftemperatur von rund 35°. Mit SC und TS komm ich auf rund 50-60° - je nach Außentemperatur.


    Und da die Dinger im Endeffekt alle gleich aufgebaut sind, kann ich dir gar keine Hersteller besonders ans Herz legen :D

    Ich hab den einen mitgelieferten Lüfter damals auf Seite gepackt und meine eigenen, beleuchteten angeschlossen.


    Worauf ich hinaus will:

    Wenn du dir so eine Kühlung zulegen solltest, dann würde ich dir 2 Lüfter empfehlen ( die kann man ja über eine einzelne Stromversorgung laufen lassen). Musst halt nur darauf achten, dass die WaKü auch auf deinen Sockel passt... Ansonsten kann ich dir aus persönlicher Erfahrung nur sagen, dass sich das Teil für mich damals gelohnt hat und bis heute gute Dienste leistet.

  • Hab einen weiteren Test gemacht. Ich habe die Seitenverkleidung abgenommen, um zu überprüfen ob eventuell das Abführen der Wärme das Problem sein könnte.


    CPU Takt laut Task-Manager: 4,30GHz

    Desktop + TS: 42°C (-6°C)

    --------------------------------------

    CPU Auslastung: 70-75%

    CPU Temp: 68-71°C (-9°C)

    --------------------------------------

    CPU Auslastung: 80-85%

    CPU Temp: 73°C


    Ergebnis: Die 80°C konnte ich nicht erreichen. Ich muss also mehr Wärme aus dem Case ableiten UND eine neue CPU-Kühlung anschaffen.


    Also ich hab mir nochmal das Gehäuse genau angeguckt:

    !Theoretsich! könnte man oben eine AiO 240 verbauen.

    Laut Herstellerwebsite kann man oben 2x120mm Lüfter verbauen, aber keine AiO.


    Variante 1 - AiO - 170€

    Die "Corsair Hydro Series iCUE H100i RGB Pro XT" kostet aktuell 130€ und viele tauschen die Lüfter direkt aus, weil die unter Last einfach zu laut werden.

    Es kommen also nochmal 2x "be quiet! Silent Wings 3" für 40€ hinzu.

    Was mich stört ist, dass viele von Lufteinschlüssen generell in AiOs berichten und es dann zum "Klackern" kommt.

    Zudem weiß ich nicht wie effektiv das Ganze ist, wenn die zwei Lüfter die warme Luft vom Case gegen den Radiator nach außen pusten.

    Die Luft durch den Radiator nach außen ziehen (also Lüfter außen anbringen) ist nicht möglich.

    Es würden aber dann insgesamt quasi 2 Lüfter rein (vorne) und 3 Lüfter raus (hinten/oben) pusten, was das Problem mit der Abwärme direkt mit beheben könnte.


    Variante 2 - Luft - 110€

    Den "be quiet! Dark Rock Pro 4" gibt es für 70€. Ist halt echt ein Geschoss ^^. Könnte nicht passen und ich müsste auf den "be quiet! Dark Rock 4" ausweichen.

    Um die Luft besser abführen zu können, würde ich dazu zwei 2x "be quiet! Silent Wings 3" für 40€ hinzukaufen und oben am Case anbringen.

    Ca. 5€ für Y-Kabel kämen noch hinzu.


    Für welche Variante sollte ich mich entscheiden? ;(


    AiOLuft
    Vorteile- All in One
    - Mehr Platz im Case
    - Problem der Abwärme direkt gelöst
    - RGB bringt 10% mehr Leistung ;-)
    - Langlebig
    - Kein Risiko wegen Wasser
    Nachteile- Nicht für die Ewigkeit / Wasser kann nicht nachgefüllt werden
    - Wasser bedeutet Risiko
    - Mögliche Lufteinschlüsse
    - Nicht so effektiv wie Wasser?
    - Beim Ein/Umbauen muss die Graka raus
  • Ich hab mit der Corsair H115i derzeit nur gute Erfahrungen gemacht. Die kühlt meinen 7700k @5ghz bei 95-100% Auslastung immernoch auf 75-80°C herunter.


    Das gleiche Ergebnis kann man aber auch natürlich mit einen guten Luftkühler erreichen.


    Ein Klackern kann ich nicht feststellen (Hab die AIO Wasserkühlung seit 3 Jahren.)


    Es stimmt auch, dass die meisten AIO Kühlungen fast identisch sind, da die meisten Hersteller den gleichen Zulieferanten haben.

  • Kleine Anmerkung noch dazu, wo ich das Bild sehe... Mein Gehäuse ist reativ glecih aufgebaut und ich habe damals Probleme bekommen, weil ich auch "nur" vorne Zulüfter hatte.


    Dadurch hat sich das Problem ergeben, dass ich noch die Festplatten davor hatte, so wie du und mehr Ablüfter als Zulüfter vorhanden waren. Sprich, die Luft kam gar nicht richtig bis zum Mainboard, weil halt die FEstplatten davor waren und mehr Luft abgesaugt wurde als vorne reingedrückt werden konnte.


    Empfehlung: Auf jeden Fall nen Seitenlüfter in die Gehäusewand einbauen, wenn du noch keinen haben solltest, sonst hilft dir ne WaKü auch nicht viel weiter.

  • Schattenwolf64 Aktuell habe ich mehr Zuluft als Abluft (zwei rein, einer raus), was eins der Probleme ist. Das hat sich bestätigt als ich die Seitenverkleidung abgenommen habe. Die Wärme hat sich nicht mehr so gestaut und im Idle hatte ich nach kurzer Zeit 7° weniger. Mehreren Quellen zufolge ist es etwas wichtiger die warme Luft abzuführen als kalte zuzuführen, weshalb ich die Lüfter für die AiO nach draußen pusten lassen werde (zwei rein, drei raus). Meine Festplatten sind in den ersten zwei Slots von oben, also quasi nicht vor den Lüftern.


    Aber danke für den Tipp. Ich bestell zur Vorsicht noch ein Y-Kabel mit, dass wen die Lüfter von Corsair unter Last leise genug sind, ich bei Bedarf die Silent Wings 3 an die Seite packen kann.

  • Von den aufgelisteten Nachteilen einer AIO ist bisher nicht einer bei mir eingetroffen. Und ich nutz die Dinger seit über 5 Jahren.

    Ich verwende den CORSAIR H150i + 3x Noctua NF-F12 industrials für die 9900k @ 5Ghz allcore und gefühlt eine Tonne weiterer NF-F12'er und NF-A14'er fürs Gehäuse. (grob in dem Schema wie auf deinem Bild oben)


    Also wenn er muss, kann mein PC abheben wie ne Conny. Beim Zocken ist aber dennoch die USV und der Luftbefeuchter im Raum lauter als der PC.


    Kurzum, wenn du kein Montagsmodell erwischst wirst du deine Freude mit ner AIO haben.


    Und falls es die CORSAIR wird, achte darauf das die Pumpe auf Max Speed läuft, sonst verspielst du haufenweise Kühlleistung. Ich spreche das deswegen an weil es (damals) etwas umständlich war den Speed überhaupt geändert zu bekommen und ich deswegen dachte das es garnicht anders geht.

  • Also wenn er muss, kann mein PC abheben wie ne Conny.

    Hm, jetzt bin ich neugierig. Kannst du das mal zeigen? :P

    Die H150i passt leider nicht rein, habe daher die H100i bestellt. Ist ja im Grunde die selbe Serie nur eben etwas kleiner. Dazu zwei Silent Wings 3, wobei ich hinterher lieber die

    Noiseblocker NB-eLoop gekauft hätte. Aber der Unterschied wird jetzt nicht bahnbrechend sein. Die Noctua waren mir dann doch ein wenig zu teuer ^^.


  • So siehts halt aus wenn man so wenig wie möglich dem Zufall überlassen will und es mit der Hitze eines i9 und ner 2080ti zu tun hat.

    Überdruck gewollt, damit kein Staub durch ungefilterte Öffnungen eindringt. Und wie gesagt noch die AIO Kühler durch Noctuas getauscht.

    Das Gehäuse ist ein Lian Li O11 Air in dem Festplatten und Netzteil in ner eigenen Kammer sitzen und somit den Airflow nicht stören und man viel Platz für Verkabelung auf der Rückseite hat.