Hardware für Star Citizen Steuerung - Zusatztasten

  • Hi Mary Lene Drake ,


    außer für den Limiter habe ich in den Optionen/Keybindings für keine der o.g. Funktionen die Möglichkeit,

    einen Regler (also eine Achse) einzusetzen, nur Tasten.


    Habe ich da etwas übersehen ?


    Oder liegt das evtl. vlt. daran, dass SC (über "Controls") nur 4 "Joysticks" konfigurieren kann, ich aber 7 Devices einsetze und der Black Hog "Nr. 7" ist ?


    Joystick - HOTAS Warthog (1) Joystick
    T.16000M 4 Joystick
    Throttle - HOTAS Warthog 2 Throttle (Schubregler + Panel)
    T-Rudder 3 Pedale
    F16 MFD 1 5 Panel
    F16 MFD 2 6 Panel
    V2.04 (Blackhog) 7 Panel + Drehregler



    LG,


    Jan

  • Hmm, interessant! Ich habe alle diese Funktionen auf Reglern - dann scheint es vielleicht daran zu liegen. Ich hab nur 2 Sticks und 1 Schubregler.


    Ich aber denke es hängt davon ab, was du belegen willst und davon was dein Regler für ein Signal generiert. Wenn wir von einem Signal wie bei einem Mausrad sprechen, sollte es auch ohne Achsen gehen. Man spricht glaube ich von einem Encoder Signal - das ist nochmal was anderes als eine einfache analoge Achse. Für die Belegung funktioniert es einfach wie ein Tastendruck. Es gibt aber auch Regler, die ein analoges Signal auswerfen. Beim Limiter und auch den meisten Funktionen ist das aber wurscht, weil SC oft beide Varianten als Belegung anbietet. Du musst dann nur das entsprechend Passende auswählen.


    Ich hoffe das hilft etwas, ansonsten quatsch mich im TS nochmal an :=)


    LG

  • Nind'ja Kannst du hier supporten? Du bist auch son Target Guru. ^^

  • Also ich habe keine Ahnung bezüglich weiterer Software, ich nutze nur die Bordmöglichkeiten von SC selbst. Eine Sache kann ich aber beantworten: Fakt ist, du kannst in SC definitiv mehr als vier Sticks konfigurieren - allerdings nur mit Einschränkungen. Ich habe aber eine ähnliche Konfiguration wie du (abgesehen vom Blackhog), dazu kann nichts sagen. Was wichtig ist, die Sticks müssen auf den ersten vier Plätzen sein, da du nur diese unter "Controls" komplett verwalten kannst (also z.B. die Deadzones).


    Ich habe bei mir auf Platz 1 und 2 den Warthog und den dazugehörigen Throttle, auf Platz 3 ist der T.16000M und auf Platz 4 der dazugehörige TWCS-Throttle (nutze ich für weitere Knöpfe, Zoom, etc). Außerdem hat dieser Throttle ein direkten Anschluss für die Thrustmaster-Pedale, so dass sich diese auch über Platz 4 konfigurieren lassen. Platz 5 und 6 belegen dann bei mir die beiden Thrustmaster MFDs. Die brauchen ja keine Deadzones und die Knöpfe lassen sich vollumfänglich ansteuern.


    Problem ist nur: Windows schmeißt gerne die Reihenfolge beim Systemstart durcheinander - damit haben andere Spiele kein Problem, Star Citizen leider schon. :( Mein aktueller Workaround (in der Hoffnung, CIG regelt das ENDLICH mal): bei jedem(!) SC Start gehe ich vorab in den Windows-Gerätemanager und starte das Windows Control Panel (Anzeige aller Gamecontroller). Dann aktiviere ich als erstes den Warthog (ich habe per USB-Hub für jeden Stick ne Taste), deinstalliere diesen direkt im Gerätemanager, sobald er im Control Panel angezeigt wird, schalte ihn nach der Deinstallation aus und dann direkt wieder an - somit ist Platz 1 richtig belegt. Das Spiel mache ich dann mit dem Warthog-Throttle und mit den weiteren vier Geräten. Ist zwar nervig, aber ist in weniger als einer Minute erledigt (erst recht, wenn man Übung drin hat und es dauernd macht ;) ). Sobald alles fertig ist, sind die Sticks im Control Panel in der richtigen Reihenfolge und somit habe ich garantiert, dass ich ingame immer die den richtigen Stick auf der entsprechenden Stelle habe habe und nicht ins Verse starte und alles ist falsch belegt - seeeehr unschön in einer Lektion, hatte ich auch schon. ;)


    Bezüglich der Achsen/Tasten solltest du nochmals in den Keybindings schauen - da gibt es durchaus mehr Achsen als nur den Limiter. Manche Beispiele hat Mary Lene Drake ja schon gebracht. Ich nutze (abgesehen vom Strafen in alle sechs Richtungen und natürlich Pitch / Yaw / Roll) Folgendes über eine Achse (angegeben mit den entsprechenden Menüpunkten im Spiel):


    • Speed Limiter: "Flight - Movement"; "Speed Limiter (Abs.)"
    • Acceleration Limiter: "Flight - Movement"; "Acceleration Limiter Up / Down (abs.)"
    • Zoom: "Flight - View"; "Dynamic Zoom in and out (rel.)"
    • Mining Power: "Flight - Mining"; "Increase / Decrease Mining Laser Power"

    Mehr habe ich da noch nicht probiert, aber diese Dinge funktionieren unter Garantie über ne Achse, mache ich schon immer so. Ich weiß nicht, ob es Zusammenhänge gibt, aber sollte es nicht klappen, versuche die Steuergeräte mit Achse auf die ersten vier Plätze zu belegen (wie oben von mir beschrieben). Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen. :)

  • Was wichtig ist, die Sticks müssen auf den ersten vier Plätzen sein, da du nur diese unter "Controls" komplett verwalten kannst (also z.B. die Deadzones).


    Genau das meinte ich, daher habe ich auch die Stick, den Throttle und die Pedals auf den Plätzen 1 bis 4 (Weil ich da z.B. Deadzones und Kurven bearbeiten kann, beim "Rest leider nicht")

    Problem ist nur: Windows schmeißt gerne die Reihenfolge beim Systemstart durcheinander - damit haben andere Spiele kein Problem, Star Citizen leider schon. :( Mein aktueller Workaround (in der Hoffnung, CIG regelt das ENDLICH mal): bei jedem(!) SC Start gehe ich vorab in den Windows-Gerätemanager und starte das Windows Control Panel (Anzeige aller Gamecontroller). Dann aktiviere ich als erstes den Warthog (ich habe per USB-Hub für jeden Stick ne Taste), deinstalliere diesen direkt im Gerätemanager, sobald er im Control Panel angezeigt wird, schalte ihn nach der Deinstallation aus und dann direkt wieder an - somit ist Platz 1 richtig belegt. Das Spiel mache ich dann mit dem Warthog-Throttle und mit den weiteren vier Geräten. Ist zwar nervig, aber ist in weniger als einer Minute erledigt (erst recht, wenn man Übung drin hat und es dauernd macht ;) ). Sobald alles fertig ist, sind die Sticks im Control Panel in der richtigen Reihenfolge und somit habe ich garantiert, dass ich ingame immer die den richtigen Stick auf der entsprechenden Stelle habe habe und nicht ins Verse starte und alles ist falsch belegt - seeeehr unschön in einer Lektion, hatte ich auch schon.

    Das mache ich auch so, extrem hilfreich ist dabei die Freeware "USBDeview" (Version 2.80 von Nir Sofer) [ Eismann Dasist das Programm, welches Du auch haben wolltest ;)]. Einen Link darf ich hier ja nicht setzen, aber Tante Google sollte das finden ...8o

    Geht schneller als über den Gerätemanager. Um das Abstecken schneller zu machen, habe ich mir vorhin einen Hub mit Schalterm bestellt (Tipp von Eismann , ursprünglich eine Empfehlung von Maverick Pearson , wenn ich das richtig verstanden habe).


    Die anderen Möglichkeiten werde ich noch mal checken, an Achsen verwende ich neben den Sticks, die Pedale für das Rollen und den Throttle für den Speedlimiter.


    Was genau bewirkt der Accelerationlimiter ? Kann ich damit eine "Obergrenze" für den Speed setzen, oder (dem Namen nach zu vermuten, irgendeine Beschleunigungsrate drosseln ? Edit: Experiment hat letzteres Bestätigt, habe dem Throttle jetzt "Zweigeteilt" :)


    Am Unkritischsten sind in der Tat die MFDs. Schade, dass sich einige wenige Tasten in SC partout nicht als "Doubletap" konfigurieren lassen (Ich würde auf dem Blackhog die gelbe Taste unter der "Schutzkappe" gerne für Eject UND Selfdestruct verwenden und genau das geht leider nicht. Schade finde ich auch, dass die Powerverteilung nicht über die Regler geht ...


    Edit: Zoom geht ! Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen abs. und rel. Zoom ? Sieht für mich gleich aus !

    Edit: Mining würde wohl gehen, wenn ich ein entsprechende Schiff hätte. Welche Schiffe können das ? Kann man andere Schiffe um- bzw. nachrüsten ?


    Jede beantwortete Frage wirft offenbar neue auf ... ^^


    Auf jeden Fall vielen Dank für Euer Feedback, v.a. an ATiX und Mary Lene Drake .


    BTW: Ich arbeite gerade an diversen Excel-Tabellen zur Verwaltung meiner Keybindings, habe mal alle Optionen abgetippt, da ich im Netz nichts gefunden habe.

    Wer Interesse hat, dem kann ich das gerne mal zur Verfügung stellen.


    LG,


    Jan

  • Der Unterschied zwischen relativ und absolut ist folgender:

    • Relativ bedeutet es gibt im Regler kein physisches "Ende", zB bei einem Mausrad oder Drehregler mit Encoder-Output
    • Absolut bedeutet, dass der gesamte physische Bereich des Reglers genau dem Gegenstück im Spiel entspricht. Also zum Beispiel bei einem Schubregler, 0 auf dem Regler ist auch 0 im Spiel - 100 ist sowohl im Spiel als auch beim Regler das Maximum.
    • Nun kann man bei SC in vielen Fällen beides Belegen - auch unabhängig von einander

    Mining ist aktuell nur mit der Mole und Prospector möglich, ein Mining-Upgrade halte ich eher für unwahrscheinlich. Warum sollte man dann noch die Miningschiffe kaufen :)


    Für das Belegungsprobleme nutze ich einen Labelwriter und beschrifte fleißig die zig-tausend Knöppkes - falls Du Label brauchst, meld Dich. :thumbup:


    Lieben Gruß


    Mary Lene Drake

    Community Executive Trainee

  • Für das Belegungsprobleme nutze ich einen Labelwriter und beschrifte fleißig die zig-tausend Knöppkes - falls Du Label brauchst, meld Dich.

    Da wäre ich durchaus interessiert ! Ich habe da so ein Teil von Brother ... wäre ideal, wenn wir dieselbe Software hätten .


    BTW: Die Excel-Tabellen dienen mir in erster Linie zur "physischen Erfassung" des Settings, unabhängig von Profildateien o.ä.

    Da kann ich auch mal drin "rummalen", während ich experimentiere

    Der Unterschied zwischen relativ und absolut ist folgender:


    Prima erklärt, thx :thumbup:


    Liebe Grüße,


    Jan

  • ATiX Der schaltbare Hub von Eismann (ich spendiere ihm bzw. Mav bei nächster Gelegenheit ein Bier dafür !) hat meine Probleme fast gelöst ! Die Geräte verbleiben in der richtigen Reihenfolge, zur Not muss ich nicht mehr "stöpseln" ! :):thumbup:


    Nur der Blackhog drängelt sich immer ganz nach oben, den kille ich dann mit USB deview und das war es dann. Ich habe Dir mal den Amazon-Link per Konvo geschickt.


    LG, Jan

  • Bei mir hilft die Methode leider nicht. Ich habe ja auch schon lange einen Hub mit einzeln schaltbaren USB-Anschlüssen (habe ich in meinem Post weiter oben ja nur halb angedeutet) und dennoch wirft Windows bei mir immer alles durcheinander. Egal - wie weiter oben ja geschrieben, klappt das ganz gut, wenn ich einen Anschluss nach dem anderen anschalte und eben kurz deinstalliere. :)

  • ihr könnt alle Thrustmaster Geräte mit Target zu einem virtuellen Gerät verbinden . Ihr müsst dann lediglich Achsen vergeben . Dann habt ihr nur noch einen Joystick, bzw. mit Blackhog und co. Weniger als vorher