CON42 - Dev Panel Zusammenfassung

Auf der, durch die deutsche Star Citizen Community organisierten CON42 gab es ein Developer Panel bei dem die Zuschauer den Entwicklern Fragen stellen konnten. Mit dabei waren unter anderem Lead System Designer Dan Trufin und Chef von Foundry42, Brian Chambers. Die Antworten liste ich nun hier kurz für euch auf.

  • Die Snackautomaten sollen benutzbar werden.
  • Die erste Idee zum Organisations-Finanzsystem sieht eine sehr demokratische Lösung vor. Es soll möglich sein einen großen Geldtopf zu haben welcher nicht nur durch eine Person verwaltet wird. Aus diesem können dann z.B. Gewinne an Member geteilt werden.
  • Es wird Höhlen auf Planeten geben. Sie gehen davon aus, dass es in weiter Zukunft möglich sein wird, als Spieler Dinge in Höhlen zu bauen.
  • Die Stärke der Lumberyard Engine von Amazon liegt in der Grafikfähigkeit, Hintergrunddienstanbindungen sowie das Streaming. Der Nachteil ist, dass sie viele Entwicklertools selber Entwickeln und nicht die vorgegebenen verwenden können.
  • Treibstoff wird ein ganz normales Handelsgut, welches an- und verkauft werden kann. Je nach Ort mit unterschiedlichen Preisen.
  • Es wird eine Armbrust im Spiel geben.
  • Es wird später möglich sein Unterwasserwelten zu erforschen. Sie wollen die Interaktion mit Wasser in jedweder Art definitiv ausbauen.
  • In den kommenden 30 Tagen wird es Neuigkeiten zur Faceware Camera für die FoIP integration ins Spiel geben. (Damit dürfte die CitizenCon am 10.10. gemeint sein.)
  • Es wird definitiv Tiere im Spiel geben.
  • Man soll mit allem was man besitzt im Hangar interagieren können, insofern der Platz reicht. Sie sprechen dabei auch vom "Besitz" einer Organisation.
  • Sie sehen zur Zeit noch keinen Vorteil für RTX/RealTimeRaytracing. Sobald sie diesen aber erkennen werden sie es einbauen. (Ohhhja, das werden sie :D)
  • Die Planeten-tech wurde in den letzten Monaten stark verbessert. Sie können jetzt sehr viel mehr Details, Bodentexturen und Eco-Systeme erzeugen. Übergänge zwischen Biomen werden einfach überblendet werden. So das sich die jeweiligen Eigenschaften und Objekte dieser Biome mischen.
  • Um das StarCitizen Joystick-Eingabesystem gibt es leider keinen Fortschritt. Sie möchten es weiterhin und suchen zur Zeit nach einer Firma welche die Vorgaben von CIG zu diesem Thema decken kann.
  • Es wird Strahlenwaffen für Schiffe geben, welche wie jede andere Waffe am Schiff angebracht werden kann. Erstes Beispiel ist der Mininglaser der Prospector.
  • Es sollte möglich werden Menschen ,Aliens und Tiere zu schmuggeln. Sie benötigen dafür einen Container welcher das Objekt überlebensfähig transportieren kann.
  • Wie es um den Mining-Droiden-Spinne steht beantwortet Dan mit "Kein Kommentar". (Evtl. wieder ein Hinweis auf die CitizenCon am 10.10.?!)
  • Für Alpha 3.3 zwei gleichzeitige Releases (3.3 mit und ohne OCS) zum testen freizugeben, lässt verhältnismäßig wenig Mehraufwand entstehen.
  • Jet Packs und Fallschirme sind geplant, haben aber eine geringe Priorität. Später werden z.B. die Exoskelette damit ausstattbar sein.


Quellen

https://www.reddit.com/r/starc…/con42_dev_panel_summary/

https://www.twitch.tv/videos/313305265?t=02h15m53s

Kommentare 3

  • Ob sie auch U Boote für die Wasserwelten einbauen werden ?

    • Kann ich mir sehr gut vorstellen, da es sich ja grundsätzlich nicht viel vom Fliegen unterscheidet, abgesehen von den Werten. Aber das wird sicherlich noch ne ganze Weile dauern.

  • Hört sich gut an.

    Zitat

    Es wird Höhlen auf Planeten geben. Sie gehen davon aus, dass es in weiter Zukunft möglich sein wird, als Spieler Dinge in Höhlen zu bauen.

    Darauf bin ich sehr gespannt.

    Zitat

    Es wird später möglich sein Unterwasserwelten zu erforschen. Sie wollen die Interaktion mit Wasser in jedweder Art definitiv ausbauen.

    Stelle ich mir grade vor wie bei Aquanox :-)